26. Mai 2015 um 13:06
iBOOD
Jabra Review

Liebe iBOODler, wir haben tolle News für euch: Wir haben zwei super coole Vega Jabra Kopfhörer und wollen, dass ihr sie testet!

Was ist das Tolle an den Vega Jabra?

Dieses Modell ist wirklich einzigartig. Die Over-Ear-Kopfhörer bieten kristallklaren Dolby-Sound mit kraftvoller Bassleistung. Dank der eingebauten aktiven Geräuschunterdrückung blockieren sie bis zu 99% der Umgebungsgeräusche, sodass ihr eure Lieblingsmusik in Studio-Qualität genießen könnt. Wenn ihr hören möchtet, was um euch herum geschieht, drückt einfach die Eavesdrop-Taste. Diese aktiviert das externe Mikrofon, das euch nicht nur hören lässt, sondern natürlich auch zum Telefonieren verwendet werden kann. Nicht schlecht, oder?

Erlebt es selbst!

Ihr wollt euch selbst von den Vega Jabra Kopfhörern überzeugen? Super! Denn wir wollen sie von euch testen lassen. Registriert euch einfach in diesem Forum und schreibt uns in etwa 200-250 Wörtern, warum ihr und nur ihr die richtigen seid, die Vega Jabra Kopfhörer zu testen. Unter allen Einsendungen suchen wir am Mittwoch den 03. Juni zwei Tester aus.

Mit eurem umfangreichen Review helft ihr anderen, die auf der Suche nach guten Kopfhörern sind, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Wenn ihr eure Review auf ciao.de veröffentlicht, dürft ihr die Kopfhörer auch behalten.

26. Mai 2015 um 16:24
redbullpower User

Hallo,

gerne würde ich die Kopfhörer auf Herz und Nieren prüfen. Ich denke, dass ich (und meine Family) ein geeigneter Tester bin, da unser halbes Leben aus Musik und Klang besteht. Meine Frau hat Musik studiert und ist mit einem einzigartigem Gehör “ausgestattet” – Sie kann wohl den Klang am besten beurteilen. Für den Tragekomfort und die Bedienung bin ich dann wohl zuständig, denn ich laufe den halben Tag mit Kopfhörern in der Gegend umher :-). Für den Einsatz im (semi)professionellen Bereich ist dann unser “Großer” zuständig. Als angehender Toningenieur spielt er mehrere Instrumente und nimmt Stücke sowohl als Solokünstler als auch mit seiner Band auf. Um diese abzumischen bedarf es natürlich das entsprechende Equipment – und da gehört natürlich auch der passende Kopfhörer dazu. Ihr seht – der Kopfhörer wäre bei uns gut aufgehöben. Das einziges Problem würde wohl darin bestehen, dass keiner von uns dem Anderen die Kopfhörer gönnt und diese sicherlich die ganze (Test)Zeit behalten möchte :-). Also – ich würde mich freuen einer der Tester sein zu dürfen. LG aus Unterfranken. Frank

26. Mai 2015 um 16:55
Dscheypi User

Ich würde mich sehr freuen die Kopfhörer zu testen (und zu behalten :D), da mir meine Kopfhörer gerade geklaut worden sind und ich aufgrund des Bahnstreiks aktuell keine Kohle habe mir neue zu kaufen. Und jeder Pendler weiß natürlich, dass es nichts wichtigeres beim Zugfahren gibt als Kopfhörer (von der Fahrkarte natürlich abgesehen). Derzeit muss ich meine beiliegenden Samsung-Kopfhörer nehmen und ab 128k passiert da Sound-technisch betrachtet nicht mehr viel. Außerdem ist das interne Mikrophon kaputt und ich muss immer die Kopfhörer ziehen, bevor ich einen Anruf annehmen kann.

Zum anderen will ich in naher Zukunft mit meiner Band unsere erste CD einspielen und würde mich freuen dem Techniker dann so qualifiziert wie möglich zu sagen, was mich stört, oder sehr gut gefällt – wie ginge das besser als mit guten Kopfhörern?

Als leidenschaftlicher Fan von so ziemlich allen Metal-Spielarten und studierender Musiker denke ich, dass ich auch das musikalische Repertoire und Fachwissen habe um die Kopfhörer einem langfristigen und qualitativen Härtetest zu unterziehen und gleichzeitig endlich mein tägliches Gehörtraining absolvieren zu können, bevor meine Freundin mich verlässt ;)

26. Mai 2015 um 17:48
Sn4kebite User

Hallo,

ich würde mich wirklich darüber freuen die Möglichkeit zu haben diese Kopfhörer zu testen. Ich und ein paar Freunde sind passionierte Musikkonsumenten jeden Genres. Von Klassischer Musik über Rock, Jazz, Chill out bis hin zu diversen elektronischen Genres ist alles bei uns dabei. Ich bin selbst ein Vielhörer und habe die Möglichkeit auf der Arbeit die Kopfhörer sowohl auch Tragekomfort, Verarbeitung und Klangqualität zu testen.

Ich besitze eine große Sammlung an hochwertigen 24bit FLAC Dateien, die nur darauf warten würden durch diese Kopfhörer unsere Ohren zu verzaubern.

Ich und meine Kollegen besitzen selbst mittlerweile große Sammelsurien an In-Ear und On-Ear Headphones. So ein Premium Model mal zu testen würde uns sehr viel Freude bereiten. Ich hoffe ich komme in die engere Auswahl. Viel mehr können wir eigentlich nicht bieten als unsere Passion zur Musik und jahrelang gesammelte Erfahrung mit ebend dieser.

Mit freundlichen Grüßen,

Tim Freitag

26. Mai 2015 um 17:56
Murke User

Kurz zu meiner (Audio-)History: ca. 2005/06 mit den ersten Sennheisser In-Ears angefangen. Die “normal”-Kopfhörer lasse ich mal aus. Bis jetzt an die 15 Modelle getestet im Preisbereich bis 100€, besonders beeindruckt war ich von den fischer audio consonance. Mein größtes Problem bei den In-Ears ist meine Ohrgröße, die genau zwischen M & L liegt und somit schmerzen die Kopfhörer oder sie fallen raus (bzw. halten nur locker). Mein letztes Modell sind Sport In-Ears von JBL, die endlich auch sicher halten und einen sagen wir mal akzeptablen aber nicht hervorragenden Sound haben.

Hier kommt es nun zu meinem Argument: Ich möchte einmal in die Welt der Over-Ear Kopfhörer einsteigen und kann somit auch etwaigen Leidgenossen einen doch recht großen Umstieg beschreiben. Mein Musikgeschmack beschränkt sich allgemein auf Electro/House/Techno und all den Ablegern, auch HipHop in allen Facetten und Sprachen darf niemals fehlen! Zum Abrunden höre ich auch ab und zu Indie-Rock. Bei Intensiv-Lernphasen kann es auch etwas Klassik gerne sein. Musik höre ich fast den ganzen Tag durchgehend und kann somit auch den Tragekomfort gut bewerten.

Ich denke auch, dass es auch interessant ist, auf welchen Geräten die Kopfhörer getestet werden. Neben Laptop und Surface Pro habe ich auch zahlreiche Smartphones bei mir rumliegen (Samsung, LG, Nokia) – auch einen von der Soundqualität allem überlegenen Sony Walkman habe ich zur Verfügung.

Ich würde mich über eine Kooperation freuen, evtl. könnte ich das Review auch über mein Blog-Netzwerk verschicken um mehr Aufmerksamkeit den Kopfhörern zu geben.

26. Mai 2015 um 17:58
brehm.steffen User

Hallo,

mein Name ist Steffen, bin 18 Jahre alt und höre verschiedenen Musikrichtungen. Zu diesen gehören sowohl aktuelle Hits aus dem Pop/Rock Genre, Klassiker ab den 80ern, als auch ein bisschen Hip Hop und viel elektronische Musik.

Ich lege viel Wert auf qualitativ hochwertige Kopfhörer, da ich an Werktagen ca. zwei Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit und zurück fahre. In den letzen Jahren habe ich verschiede Kopförer selber benutzt und Probe gehört. Darunter waren In-Ear Kopfhörer von Beyerdynamic, Sennheiser CX-400 Precision, Sennheiser CX-300, JBL j22, Ultimate Ears, Beats by Dr. Dre, als auch normale Kopfhörer, darunter Sony Mdr-v150, JVC Xtreme Xplosives, xq, Beats Studio und AKG.

Weitere Qualifikationen liegen in meinen Fähigkeiten als DJ und in meiner PA-Vermietungsfirma welche oft für private Anlässe genutzt wird. Auch hier werden gute Kopförer zum Vorhören benötigt

Aufgrund meinen Erfahrungen mit verschieden Kopfhörern und Musikrichtungen bin ich gut für ein Review der Jabra Vega geeignet und werden versuchen die Soundeigenschaften so genau wie möglich wieder zu geben.

Mit Sicherheit helfen mir auch meine Freunde und Familie bei der Beurteilung, weshalb auch viele Subjektive Eindrücke von verschiedenen Personen mit verschieden Stilrichtungen und Geschmäckern in das Review mit eingebunden werden.

Bei Fragen zu meiner Kompetenz stehe ich Ihne gerne zur Verfügung.

 

mfg Steffen

26. Mai 2015 um 18:29
halanz User

Hi,
suche schon lange einen Kopfhörer  mit gutem Klang und guter Geräuschunterdrückung , die man auch zu oder weg schalten kann.

Arbeite in einem Großraumbüro und erhoffe mir mit der zuschaltbare Geräuschunterdrückung für konzentriertes arbeiten.

Zusätzlich liegt meine Wohnung und leider auch der Balkon zu Straßenseite .

Durch die Geräuschunterdrückung erhoffe ich mir mehr Entspannung beim Musikhören, auch in der U-Bahn.

Ich würde den Kopfhörer gerne testen und meine Famile , Studien- und Arbeits- Freunde mit einbinden. :-)

Und ein fetter High Def. Dolby Sound kommt sicherlich richtig gut!

Viele Grüße,

Rainer Lenz

 

26. Mai 2015 um 19:57
Skypostman User

Hallo,

gerne würde ich die Kopfhörer auf Herz und Nieren prüfen. Ich denke, dass ich (und meine Family) ein geeigneter Tester bin, da unser halbes Leben aus Musik und Klang besteht.  Für den Tragekomfort und die Bedienung bin ich dann wohl zuständig, denn ich laufe den halben Tag mit Kopfhörern in der Gegend umher :-). Für den Einsatz im (semi)professionellen Bereich ist dann unser “Großer” zuständig. Als angehender Toningenieur spielt er mehrere Instrumente und nimmt Stücke sowohl als Solokünstler als auch mit seiner Band auf. Um diese abzumischen bedarf es natürlich das entsprechende Equipment – und da gehört natürlich auch der passende Kopfhörer dazu. Ihr seht – der Kopfhörer wäre bei uns gut aufgehöben. Das einziges Problem würde wohl darin bestehen, dass keiner von uns dem Anderen die Kopfhörer gönnt und diese sicherlich die ganze (Test)Zeit behalten möchte :-). Also – ich würde mich freuen einer der Tester sein zu dürfen. LG aus NRW Jörg

26. Mai 2015 um 20:38
Heinzinger User

Hallo iBOOD, Servus Jabra,

gerade ich bin der ideale Tester für die Headphones, da ich sehr viel mit dem Zug unterwegs bin und ich versuche mit Musik die Fahrt erträglicher zu machen. Mein Problem ist, desto lauter die Gespräche der anderen Bahnreisenden bzw. das Geschrei der jungen Passagiere ist, desto lauter drehe ich die Musik auf. Leider habe ich zur Zeit nur Mittelklassekopfhörer, die den Sound nicht nur in die Ohrmuschel befördern, sondern auch in die Umgebung abgeben, so dass ich, obwohl ich mich von den “Störenfrieden” abschirmen will, ich mich durch meine Schallentgleisung eben in genau diese Reihe der Störer einreihe und ebenfalls andere belästige.

Das ist nicht Sinn der Sache, weil ich ja eigentlich einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft nehmen möchte…. Habe mich im Netz mittlerweile über die Jabra Vega informiert und muss sagen, das diese praktisch auf meinen “Leib geschneidert” sind. Einerseits eleminieren sie die lästigen Umgebungsgeräusche, andererseits isolieren die Headphones so gut, dass keine Klangemissionen von meinem Sound an die Außenwelt gelangen.

Ob das wirklich stimmt, und ob mir mit den Jabra Vega Zugfahren mehr Spaß macht und ob die anderen Fahrgäste es endlich unterlassen mir einen Killerblick zuzuwerfen und mich anzutippen, um eine Reduzierung der Lautstärke zu erreichen kann ich erst beurteilen, wenn ich die Headphones mit meinen eigenen Ohren getestet habe.

Die Farbe der Headphones in Mattschwarz ist auch bombastisch, hatte nämlich schon mal Probleme mit “glitzernden” Kopfhörern. Diese sind mir dank einer diebischen Elster abhanden gekommen…(siehe Bild: https://instagram.com/p/zVjMTlBkzv/)

 

Würde mich freuen, wenn die Testerwahl auf mich fallen würde! Kann es kaum erwarten einen brachial-ehrlichen Testbericht auf ciao zu verfassen und andere bei der Kaufentscheidung zu unterstützen und zu beraten.

27. Mai 2015 um 09:17
schuh1986 User

Hallo iBood und Jabra,

ich würde sehr gerne die neuen Jabra Vega testen. Ich bin aus folgenden Gründen für diese Aufgabe bestens geeignet:

- Bin viel mit der Bahn unterwegs, ca. 90 – 120 min am Tag

- Sehr technik-affin, vor allem im Bereich Audio

- Jahrelange Erfahrung als Crowd Tester für funktionale Tests, Usability Analysen, Security Tests und Last Tests

- Fließend englisch wenn gewünscht

- Ich arbeite seit 2 Jahren als Projekt- und Testmanager in einem Berliner Unternehmen für Crowd Testing, wobei ich selbst in Abstimmung mit Kunden Tests für Apps und Websites konzipiere und steuere

 

Ich würde mich sehr darüber freuen an diesem Test teilnehmen zu dürfen.

27. Mai 2015 um 09:50
The_brain User

Hallo iBood und Jabra Crew,

wie geil ist das denn? Natürlich würde ich echt gerne die neuen Jabra Vaga testen. Wir passen mega zusammen. Ohne eure Kopfhörer werde ich noch irre. Jeden morgen fahre ich 10 Bahnstationen zur Arbeit und bisher konnte kein Kopfhörer mich davor bewahren, den nervigen Sound der S-Bahn zu übertönen. Ich höre es fast schon jede Nacht vorm einschlafen… “DüüüDöööDüüüü”… Für mich ist gute Musik erstrangig. Nichts lässt einen so gut abschalten wie feinster Rap mit guten Beats, aber auch mal gerne was klassisches oder ein Goldie ;) Warum nur eine Richtung hören? Es gibt so viel Gutes. Als QA Mitarbeiter in einem Berliner Unternehmen weis ich natürlich auch, worauf es noch ankommt. Ich will hier auch gar nicht zu sehr ins Detail gehen, da jeder der Dudes hier ein echt ansprechendes Profil hat und damit passt das schon :) Was wichtig ist: Das die Kopfhörer unter realen Bedingungen getestet werden sollten, und dafür habe ich glaube ich genau den richtigen Lebensstil. Ob im Fitnessstudio bei klirrendem Metall, im Großraumbüro mit Sales Team direkt drin (ohja, das ist hart), wie oben bereits erwähnt in der Bahn oder auch in der Kabine beim Football vor dem Spiel, um einfach nochmal im Getümmel für einen Moment alleine zu sein, für genug Lärm ist gesorgt. 
Ich freue mich von euch zu hören, haltet die Ohren steif (Genug schlechte Anspielungen)

27. Mai 2015 um 09:56
twaldorf User

Jabra halte ich im Bereich Bluetooth-Car-Equipment für Marktführer. Aber klanglich anspruchsvolle Kopfhörer? Ich weiß ja nicht. Ich besitze insgesamt 3 wirklich gute Kopfhörer (für verschiedene Musikrichtungen): AKG Q701, BeyerDynamic DT770 Pro und Sennheiser HD 598. Ich höre in meiner Freizeit sehr viel Musik diverser Musikrichtungen (Rock/Metal, Pop, Klassik, Jazz, ja sogar Orgelkonzerte) und lege Wert auf möglichst unverfälschten Klang. Da ich schon seit längerem auf der Suche nach einem natürlich und transparent klingendem Kopfhörer für unterwegs bin, würde ich den Jabra Vega gerne mal antesten. Aber da ich schon eher hohe Erwartungen an einen Kopfhörer habe, bitte nicht böse sein, wenn die Kritik bei ciao.de unter Umständen nicht ganz so euphorisch ausfallen könnte…

Aufgrund meiner Möglichkeiten nicht nur die technischen Aspekte, die den Vega so besonders machen (z.B. Headset-Funktion), zu testen, sondern auch sehr fundiert einen klanglichen Vergleich zu hochwertigen Kopfhörern zu ziehen, bin ich der Meinung, dass ich der am besten geeignete Kandidat für diesen Test bin.

Bin gespannt!

Ja, ich weiß – das waren jetzt nur 160 Wörter. Aber um meinen Schreibstil und die technische Anforderung zu bewerten reicht das meiner Meinung nach aus. Drum spare ich mir unnötige Füllsätze.

27. Mai 2015 um 10:41
Callestt User

hallo liebe Iboodsteam,

ich möchte gern Ihr Vega Kopfhörer testen, da ich Tänzer bin und viele mit Musicality umgehen möchte, habe ich bei Ihnen schon zwei Kopfhörer bestellt: SMS by 50 cent und soul, von daher möchte ich gern dieses probieren und der mit den anderen zu vergleichen.

Dafür werde ich freuen und für eine Feedback auch.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Einkaufskunde

27. Mai 2015 um 16:24
matroskin User

Ich würde mich sehr freuen die Kopfhörer zu testen und mich selbst von den Vega Jabra Kopfhörern überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

27. Mai 2015 um 17:49
frank89 User

Da ich bereits die Jabra Revo und die Rox getestet habe und diese schon super finde, würde es mich sehr interessieren was diese schicken Teile so hergeben. Als täglicher Musikkonsument bringe ich die Kopfhörer zum glühen und teste ob sich Jabra auch hier wieder selber übertroffen hat.

28. Mai 2015 um 09:14
akoch User

Ich wäre auch gerne mit dabei. Ich habe beruflich viel mit Jabra zu tun, dort aber mehr mit den Headsets. Im privaten Bereich hatte ich Jabra bisher nicht im Einsatz, da die Assoziation immer etwas mit Job zu tun hatte. Dort ist die Qualität aber wirklich gut.

28. Mai 2015 um 20:56
trustkill User

Guten Tag iBOOD und JABRA Team,

gerne möchte ich diese Gelegenheit nutzen und den Kopfhörer testen. In meinem J als Service-Mitarbeiter einer Internetagentur kann ich so einen “Noise-Cancelling” Kopfhörer sicher sehr gut beurteilen und testen. Derzeit benutze ich, um mich mal aus dem hektischen Helpdesk bei Bedarf auszuklinken, ein Economy-Modell eines anderen Anbieters.
Auch zu Hause wäre ein Kopfhörer eine coole Sache um mal “in Ruhe” meine SACD Sammlung zu genießen. Ich wäre also ein geeigneter Kandidat der Euer Produkt auf Herz und Nieren testen kann. Außerdem hab ich noch nie bei so einem Produktest mitgemacht und würde mich ganz viel freuen wenn ich mitmachen darf :-)

Viele Grüße

Euer hoffentlich bald “Tester”.

28. Mai 2015 um 20:58
trustkill User

Oha, da hat der Fehlerteufel zugeschlagen, Im zweiten Satz meinte ich “In meinem Job als…”.

28. Mai 2015 um 21:42
perle15 User

Ich bin Tontechniker (Live weniger Studio)  (Ja von Künstlern die wir alle kennen)

Ein kritischer aber fairer Test ist garantiert.

Wenn Ihr also wollt … Würde mich freuen

Beste Grüße

29. Mai 2015 um 02:06
foto-volz User

Hallo liebe Teams von ibood und Jabra.

Meine Freundin hat seit einer Weile ab und an leichten Tinnitus und hat sich immer gefragt, ob es nicht besser wäre sich besseren Kopfhörer zuzulegen. Sowohl sie als Tänzerin und ich als Liebhaber der Musik und haben wie alle oben genannten Bewerber täglich den Kontakt mit musik und würden uns Freuen kompetente bzw ehrliche Kritik abzugeben. Was uns in den Tag besonders wichtig ist, wenn wir in Stuttgarter Bahnen unterwegs sind, ja komplett abgeschirmt zu werden, denn wie ihr schon mitbekommen habt, sind die meisten Chaos-Tage zwecks Stuttgatt 21 und Streiks richtig anstrengend, wenn man keine gute Kopfhörer dabei hat. Und als Student kann man sich diese ja uch nicht wirklich leisten. Unser Nachbar ist auch Tontechniker von Beruf und wir würden gerne ihm die Gelegenheit zur mitsprache geben…

Ich werde mich freuen, wenn Sie  uns wenigstens einen der Exemplare senden würden zum Testen.

 

Mit freundlichen Gruessen Marco Volz

29. Mai 2015 um 10:00
sarde User

Hallo,

von sich selbst zu schreiben man wäre der ideale Tester für irgendetwas halte ich für schwierig. Ich möchte dennoch versuchen einen dieser Kopfhörer testen zu können. Ich arbeite in der med. Forschung und bin auf empirisch erhobene Ergebnisauswertung angewiesen. Wichtiger ist aus meiner Sicht jedoch, das ich ein absoluter Durchschnittsbürger bin, der eine Vorliebe für Kopfhörer mit einem ausgewogenen Klang hat. Ich bin wie viele sehr viel unterwegs und habe sehr oft Kopfhörer auf um je nach Stimmung klassische Musik oder Popmusik oder auch häufig Hörspiele zu hören, bei denen es tatsächlich absolut notwendig ist einen klaren Klang in allen Frequenzbereichen zu haben. Viele getestete Kopfhörer versagen gerade bei dieser Disziplin durch zu hohe Bässe, Tiefen oder Höhen. Es hat sehr lange gedauert bis ich einen Kopfhörer gefunden habe, der alle rellevanten Klangeigenschaften harmonisch aufeinander abgestimmt hat (Kopfhörer nenne ich hier nicht). Da jedoch jeder ein anderes Gehör hat, wird es schwer mit nur 2 Exemplaren ein aussagekräftiges Ergebnis zu erzielen.

Eine ehrliche Ergebnissauswertung bezogen auf folgende Dinge sind von mir zu erwarten:

-Tragekompfort (wichtig bei längerem Musikgenuss)

-Klangeigenschaften bei unterschiedlicher Musik inklusive Hörspiele (diese enthalten alle testrelevanten Scenarien-Musik, Stimmen, Geräusche usw.)

-Klangeigenschaften bei verschiedensten Medien und Geräten ( Fernseher, Anlage, Beamer, CD-Player und natürlich Android-MP3 Handy)

-Schallisolierung nach außen und innen ( Ein wichtiger Punkt für Leute die in der Anwesenheit anderer hören wollen, ohne diese durch zu schlechte Isolierung nach außen zu stören) Wichtig auch ob Kopfhörer ach bei lerem NC-Akku funktioniert

-Noicecancelling bei Strassenlärm, Büro, Bahn und Flugzeug

-Haptik und Verarbeitung

-Viele andere Eigenschaften die sich bei Gebrauch als sinnvolle Angabe herausstellen.

 

marco

29. Mai 2015 um 10:45
Nouri88 User

Hallo,

 

sehr gerne möchte ich diesen Kopfhörer testen. Jeder kann schreiben was er mag bzgl. seiner Ausbildung, Erfahrungen etc. Aber am Ende bleibt gesagt, dass jedes Gehör anders ist und nicht alle gleich. Beispiel: Ich habe die Beyerdynamic DT 990 Pro im Einsatz. Ich finde die Kopfhörer klasse und versorgen mein Gehör mit allen Tonlagen. Mein Bruder setzt diese auf und findet seine Beats by Dr. Dre besser, welche ich so ziemlich miserabel finde. Deswegen sind solche Tests m.M.n. sehr schwierig und sollten von anderen mit einer Brise Salz und Pfeffer betrachtet werden.

 

Ich habe jedoch das nötige Equipment um diese Kopfhörer zu testen. Es reicht nicht ein schlechtes MP3 Format! Ich habe ALAC, FLAC sowie WAV Dateien, die diese Jabra Kopfhörer schon ausreizen dürften. Zudem der Kopfhörer wird von einer professionellen, externen Soundkarte mit Kraft versorgt welche einen 200 Ohm Kopfhörerwiderstand hat und einen für mobile Kopfhörer (wie die Jabra die hier angeboten werden) mit 32 Ohm bzw 64 Ohm. Bei Audio habe ich die Erfahrung gemacht, der Klang ist nur so gut wie die schlechteste Komponente, die eingesetzt wird.

 

Vielen Dank

 

An Allen Mitbewerbern: Viel Glück =)

 

Viele Grüße

29. Mai 2015 um 11:11
tomste User

Hallo,

sehr gerne würde auch ich den Kopfhörer testen.

Ich habe bereits verschieden Kopfhörer mit Active Noise Cancellation getragen und im einsatz. Von Plantronics über Panasonic bis hin zu Bose. Ich nutze die Kopfhörer häufig im Flieger und unterwegs, deshalb bin ich besonders auf dieses Feature gespannt.

Ein guter Kopfhörer muss für mich ein super Tragekomfort, einen tollen Sound und eine sehr gute Verarbeitung haben. Gerne schreibe ich hierzu eine Ausführliche Review. Außerdem schreibe ich meine Review aus Laiensicht da ich kein Profi im Soundbereich bin. Wenn Sie eine ehrliche Review möchten, in der sich ein Benutzer wiederfinden kann, dann sollten Sie mich testen lassen.

Vielen Dank und viele Grüße!

 

29. Mai 2015 um 18:33
herti User

hallo,

ich selbst besitze die Jagbar Revo Wireless und finde diese schon sehr gut, würde nun natürlich gern wissen, ob diese schicken Kopfhörer die Leistung des Revo noch steigern können.

ich denke das ich den Test aus diesem Grund auch sehr gut durchführen könnte. Ausserdem bin ich mit den Kopfhörern auch viel beim Sport unterwegs und könnte damit auch diesen Testbereich gut abdecken ! Für die Abgabe eines ausführlichen Reviews bin ich natürlich gern bereit !

 

Vielen Dank

 

29. Mai 2015 um 21:28
7hyrael User

Hallo,

ich bin seit vielen Jahren begeisterter HiFi-Enthusiast und vor allem Kopfhörer-Sammler, habe selbst eine ganze Flotte von Modellen und viel Erfahrung mit dem Thema, egal ob für zu Hause, Unterwegs, bei der Arbeit, beim Sport, ob OverEar, OnEar, InEar, zum Musik hören von Klassik über elektronische Musik, Jazz und Rock bis in die Tiefen des Metal, zum Computer spielen oder Filme schauen, ob Kabellos oder via Funk oder Bluetooth, für so ziemlich jeden erdenklichen Nutzen und aus jeder Preisklasse finden sich Modelle, mit denen ich diesen gerne objektiv Vergleichen würde.

Ein reiner Test eines Kopfhörers wie man ihn in vielen sogenannten Fachzeitschriften oder gerne auch mal in den Rezensionen von Amazon findet, hat leider wenig echten Nutzen. Um die Qualitäten eines Kopfhörers zu bewerten, muss man ihn mit anderen Modellen vergleichen oder, wobei das dem Otto-Normalverbraucher meist wenig hilft und sehr aufwändig ist, eine Frequenzmessung durchführen – wobei diese nur einen Trockenen Eindruck des Klangs liefert.

Faktoren wie Verarbeitung, Vielseitigkeit, Materialqualität, potenzielle Langlebigkeit, Klangbild, Komfort und Haptik müssen ins richtige Licht und Verhältnis zueinander gezogen werden, um ein hilfreiches Fazit zu einem Kopfhörer zu ermöglichen und ihm vielleicht für das ein oder andere Einsatzgebiet eine Empfehlung aussprechen zu können (Kein Kopfhörer brilliert in sämtlichen Disziplinen, wer das glaubt ist dem Marketing aufgesessen ;) )

Viele Grüße

30. Mai 2015 um 00:28
ilcoron User

Warum ich Tester sein will?

Ich will mit dem Kopfhörer zeigen, das ICH ihn habe, mich nix gekostet hat und dabei auch noch richtig Musik entspannt geniessen kann und das in einer Umgebung, die genau das eben nicht zulässt, da sie zu laut ist. Was viele ausser Acht lassen: so ein Kopfhörer spart die Akkuleistung beim Player/ Smartphone ein, da man die Musik nicht so laut aufdrehen muss. Ich hoffe er “verschluckt” nicht die halben Frequenzbänder, wie andere seiner Gattung.

Schauen wir mal, was dabei rauskommt.

 

 

30. Mai 2015 um 08:37
DiSzse User

Guten Morgen!

Ich bin der richtige Tester,weil ich mich trotz meiner jungen Jahre (20 Jahre alt) schon sehr für Musik und Film begeistere. Ich kann die Kopfhörer in jedem erdenklichen Umfeld testen, sei es zu Hause an der Heimkinoanlage, Unterwegs oder sogar beim Sport, um vor allem die Flexibilität der Kopfhörer zu testen und zu beweisen.

Des Weiteren besitze ich einige Referenzkopfhörer aus der selben Preiskategorie (u.a Beats Studio 2.0), da sich solch ein Vergleich für jeden potenziellen Käufer besonders gut eignet. Mit bloßen technische Angaben kann niemand den wahren Klang erahnen, deswegen braucht nicht immer unbedingt eine Fachmännische Meinung. Deswegen denke ich, dass ein “Klingt super” oder “Klingt nicht so gut” von einem Familienmitglied viel mehr zählt als ein Urteil vom Fachmann!

Zum Thema Musik kann ich bei mir nur sagen, dass definitiv alles dabei ist, von Hard-Rock, beim Sport oder Klassik zum Entspannen. Selbstverständlich sieht das bei Filmen genau so aus, Horror, Action und Liebesschnulzen, dank meiner Freundin, alles ist mit dabei!

In diesem Sinne würde ich mich sehr über eine postive Rückmeldung freuen.

Mit Freundlichem Gruß,

 

Sven L.

30. Mai 2015 um 09:01
abgdietzef User

Hallo, alle zusammen,

ich würde den Kopfhörer ganz gern mal testen. Ich erwarte in dieser Preisklasse keine Wunder. Jedoch bietet Jabra bereits jetzt schon eine ganz interessante Produktpalette und überrascht mich immer wieder. Ich nutze für mich den Revo fürs Musikhören unterwegs. Der Vega dürfte ein wenig größer sein, damit fällt man in der Bahn schon auf. Akkustisch sollte sich die Größe  aber schon auf die Soundqualität auswirken. Ich möchte auch gern mal vergleichen, wie sich der Vega gegen meinen Sennheiser und gegen den Hifiman meiner Frau schlägt.

Der Hauptgrund fürs Testen ist jedoch die Geräuschunterdrückung. Gerade beim Arbeiten im Großraumbüro habe ich gerne meine Ruhe vor dem Umgebungskrach. Wir nutzen in der Firma bereits Headsets von Jabra und auch die kleinen Jabra Speaks fürs Freisprechen.  Da wir viel mit Lync kommunizieren, würde mich der Vega auch interessieren. Geräuschunterdrückung, Mikrofon, Tragekomfort und gute Soundqualität …, wenn das passt, dann könnte der Vega mein täglicher Begleiter werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Frank D.

30. Mai 2015 um 09:38
obimad User

Hallo liebe Mitarbeiter von Jabra und iBood!

Gern würde ich den Kopfhörer testen. Aktuelle arbeite ich mit Beyerdynamic und Teufel. Ich nutze die Kopfhörer zum Musikhören und was mir viel wichtiger ist, zum Überprüfen des Tons bei Dreharbeiten und danach in der Post beim Videoschnitt. Beim Dreh würde mich die geschlossene Form interessieren, denn dann hört man tatsächliuch nur den Ton, der bei der Aufnahme ankommt. Beim Videoschnitt schneiden leider die meisten Kopfhörer wegen ihrer Basslastigkeit schlecht ab. Also würde ich mich gern von eurem Produkt überraschen lassen!!!

 

Liebe Grüße

Stefan W.

30. Mai 2015 um 18:39
viertelelf User

Hallo Jabra-Team,

ich wäre ein geeigneter Tester, da für mich aufgrund meiner Sensibilität gegenüber Störgeräuschen und gleichzeitiger Freude an Musik, die ich aber nicht brüllend laut hören möchte, ein Kopfhörer mit gutem Klang, auch bei niedrigen und mittleren Lautstärken und gleichzeitigem Ausfiltern von Umgebungsgeräuschen, perfekt wäre.

 

Viele Grüße,

Jürgen M.

30. Mai 2015 um 21:59
viktor_l2963 User

Liebes Jabra Team,

Ich bin euer Tester,  da ich den Jabra-Groove im Blut habe und bereits schon viele verschiedene  overear Kopfhörer (Harmann Kardon 88i , Urbanears  Zinken und Sennheiser Momentum) getestet. Daher kann ich die hervorragende Qualität der Jabra Kopfhörer klar heraushören. Bei einem Kopfhörer kommt es auf viel mehr an als nur um Exzellenten Klang: das Produkt muss gut sitzen, den niemand kann etwas Gutes genießen wenn etwas die ganze Zeit am Kopf drückt oder die Ohren stört. Cooles Design ist die halbe Miete! Und das Kabel ist nicht zu verachten es muss einen 90Grad gebogenen Anschluss haben, wie bekomme ich sonst mein Handy mit Kabel in die Jeanstasche. Das Kabel darf aber auch nicht billig sein, den sonst leidet der Sound aber ganz gehörig! Noise Cancellation ist ein lässiges Feature wenn Mann in Ruhe seine Musik genießen möchte .

Ein Kopfhörer muss mir das Gefühl vermitteln ein einzigartiges Sounderlebnis vor mir zu haben. Alleine sie aus der Tragebox auszupacken, muss  bei einem eine Symphonie der Gefühle auslösen. Es geht dann nicht um den Kopfhörer alleine sondern darum den Schlüssel zum perfekten Musikgenuss zu besitzen!

Darum bin ich euer Perfekter Tester!

31. Mai 2015 um 10:14
rapidus User

Hallo IBood, Hallo Jabra,

warum bin ich ein geeigneter Tester? Beruflich bin ich oft auf Dienstreise und schon länger auf der Suche nach einen Kopfhörer der Musikklang, eine vernünftige Headset-Funktion für mein IPhone und eine funktionierende Geräuschunterdrückung kombiniert. Bisher hatte ich da eher auf Geräte der Firma Bose etc. geschaut. Im Büro selber habe ich bereits (sehr positive) Erfahrungen mit den kabellosen Headsets der Firma Jabra gemacht: Preis, Qualität und Funktion haben mich überzeugt: Alle meine 40 Mitarbeiter benutzen nun schon seit über 2 Jahren diese Geräte.

Privat bin ich – sicher wie viele hier – eher ein Technikjunkie. IPad, IPhone und nun auch die Apple Smartwatch sind für mich wichtige Accessoires um Musik zu hören, Filme zu schauen oder auch mal das eine oder andere Game zu spielen. Das dabei sowohl der PC als auch der TV integriert werden ist selbstverständlich. Ebenso natürlich die Tatsache, dass das Sound-Erlebnis dabei stimmt. Mittlerweile haben sich vielen Zubehörartikel, wie kabellose Lautsprecher, steuerbare Lampen etc., zu meinem Equipment dazu gesellt. ;-)

Damit bin ich für Familie, Kollegen, Freunde und Bekannte immer ein geschätzter Ansprechpartner, wenn es um die eigene Ausstattung oder Kaufempfehlungen geht. Das hat auch dazu geführt, dass ich in vielen Internet-Foren als aktives Mitglied meine Erfahrungen einbringe und mich mit anderen Austausche.

Insofern ist ein entsprechender Bericht bei Ciao für mich kein lästige Pflichtaufgabe.

Dieses Thema ist bereits geschlossen. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.