23. März 2017 um 00:00
iBOOD

NAS und Festplatten

NAS und Festplatten
Zuverlässigkeit & Flexibilität

Es kann in vielen Situationen Sinn machen, Daten für mehrere Personen zugänglich zentral zu speichern. Und da man nie mit Gewissheit sagen kann, wie sich die Datenmengen in ferner Zukunft entwickeln werden, setzt man idealerweise auf Lösungen mit hoher Flexibilität und Skalierbarkeit. Schlagt bei diesem Flash Sale zu und sichert euch einen NAS-Server von Synology – und stattet ihn gleich mit zusätzlichen 2, 3, 4 oder 6 TB IronWolf Festplatten von Seagate aus!

23. März 2017 um 15:04
StevelandMorris User

Hallöchen!

Mal eine, vermutlich, recht doofe Frage: Ich hätte für daheim gern einen Mini-Server, auf dem beispielsweise meine komplette Musikbibliothek ablegen und auf den ich dann mit verschiedenen Devices und Anwendungen (z.B. Sonos) kabellos zugreifen kann. Ist so ein NAS-Teil wohl grundsätzlich dafür geeignet?

Gruß!

Stefan

23. März 2017 um 15:25
Moderator Anton iBOOD Moderator

Hey Stefan,

doofe Fragen gibt es nicht! ;-)

Ein NAS-Server ist dafür definitiv geeignet. Besonders die Kombination mit den IronWolf-Festplatten würde sich lohnen, dann hast du direkt schon einige TB an Speicherplatz und kannst deine Musikbibliothek in Zukunft ganz sorglos erweitern.

Hier mehr dazu:

https://www.synology.com/de-de/knowledgebase/DSM/help/DSM/Tutorial/home_theater_music

 

Beste Grüße,
Anton

23. März 2017 um 16:31
StevelandMorris User

Anton! Danke! Sieht gut aus!

Ich brauch zu dem Teil also noch ne Festplatte, versteh ich das richtig. Die NAS is quasi die reine Server-Station, da muss nu auch noch Hardware rein, gell.

Mal generell: Tut’s für meine Belange der Heimanwendung sone WLAN-fähige Festplatte wie WD MyCloud grundsätzlich auch?

Gruß!

Stefan

24. März 2017 um 08:51
Moderator Anton iBOOD Moderator

Hey Stefan,

genau, wir bieten die aber auch gleich mit passenden Festplatten an. Die Modelle, bei denen bspw. “8 TB (2x 4 TB)” im Titel steht, kommen dann entsprechend mit zwei 4 TB IronWolf-Festplatten von Seagate (also insgesamt 8 TB Speicherplatz).

Ob eine WLAN-fähige Festplatte für deine Zwecke reicht, kommt ganz darauf an, wie umfangreich deine Musikbibliothek ist. Des Weiteren stellt sich die Frage, ob du ausschließlich Musik speichern willst und nicht vielleicht auch Bilder, Filme etc.

Wenn deine Musik- und Filmsammlung rasant wächst und viel Speicherplatz in Anspruch nimmt, dann ist eher zu einem richtigen NAS-Server zu raten: Denn diese sind u.a. viel besser skalierbar. Wenn du bspw. den NAS + 2x 4 TB IronWolf-Festplatten hast und der Speicherplatz langsam aber sicher zu Neige geht, dann kannst du einfach eine weitere IronWolf-Festplatte in den NAS schieben und so kurz und schmerzlos die 8 TB erweitern.

 

Beste Grüße,
Anton

23. März 2017 um 18:32
CyberClems User

HalloSynology DS412+, Synology DS414, Synology DS414j sind ja alles 4-Bay NAS. Was sind da die unterschiede und für welchen Verwendungszweck ist das jeweilige Modell gut?

Wie ist der Support, Wartung der NAS? Es sind ja alles ältere Modelle, Jahrgang 2012 und 2014.

Gruss

24. März 2017 um 09:20
Moderator Anton iBOOD Moderator

Hey CyberClems,

der Unterschied besteht in der Hardware. Der DS414j hat bspw. einen MindSpeed Comcerto 2000 Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, während der DS414 einen Marvell Armada XP Dual-Core-Prozessor mit 1,33 GHz besitzt. Außerdem hat der DS414 doppelt so viel Arbeitsspeicher wie der DS414j (1024 statt 512 MB).

Genauere Infos zu jedem NAS findest du im Daten-Reiter des entsprechenden Deals.

Die von uns angebotenen Modelle DS412+, DS414 und DS414j haben im vollen Umfang Firmware-Aktualisierungen und vollständige technische Unterstützung seitens Synology – und natürlich 2 Jahre Garantie.

Mehr Informationen hier: https://www.synology.com/de-de/products/status

 

Beste Grüße,

Anton

Dieses Thema ist bereits geschlossen. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.