6. Januar 2010 um 00:00
iBOOD

Oregon Scientific TP393 Walkie Talkies mit Babyfon und FM-Radio

Winterurlaub! Sie stehen noch mit dem Snowboard an den Füßen auf der Piste und Ihre Freunde sind schon im Tal beim Après-Ski? Ihr Handy hat keinen Empfang oder der Anruf ist Ihnen zu teuer? Dann ist dieses praktische Walkie Talkie Set vielleicht genau das Richtige für Sie! Mit den Sprechfunkgeräten im eleganten Tarnfarben-Grün schicken sie Sprachnachrichten, wann immer Sie möchten! Klar wissen wir, dass Sie ein Handy besitzen, aber die guten alten Walkie-Talkies sind einfach so viel cooler und darüber hinaus wirklich kostengünstig! Keine Gesprächskosten mehr - selbst im Auslandsurlaub! Das Oregon Scientific TP393 Funksprechgerät hat eine hohe Reichweite von bis zu 5 Kilometern und ermöglicht 304 verschiedene Kanalkombinationen für absolute Privatsphäre. Sie können es zwar auch am Arbeitsplatz einsetzen oder auf Ihrer Eigenheim-Baustelle, aber viel mehr Spaß macht die Verwendung im privaten Bereich! Koordinieren sie sich untereinander, wenn Sie mit zwei Autos unterwegs sind, eine Ski-, Rad- oder Kanutour oder eine Bergwanderung machen. Und alles ganz ohne Verbindungskosten! Nicht einmal Ihre Hände müssen Sie dazu frei haben, denn das Walkie Talkie kann alleine via Sprache bedient werden. Damit eignet es sich sogar als Babyfon. Eine Batterieladung der Walkie Talkies hält bis zu 24 Stunden lang, so dass Sie problemlos eine komplette Nacht lang Ihre Kinder überwachen können. Falls Ihnen das Geschrei aus dem Kinderzimmer zu viel wird, schalten Sie einfach um auf Ihren Lieblingsradiosender, denn das TP393 hat einen integrierten FM-Radiotuner. Selbstverständlich erhalten Sie zwei separate Ladeschalen, damit Sie die Geräte unabhängig voneinander wieder aufladen können, ohne sich dazu mit dem Benutzer des zweiten Gerätes treffen zu müssen. Die Oregon Scientific TP393 Walkie Talkies mit Babyfon und FM-Radio ist ideal, wenn Sie Kinder haben oder mit Freunden reisen!
  • Marke: Oregon Scientific
  • Typ: TP393 Walkie Talkies mit Babyfon und FM-Radio
  • Der ideale Handy-Ersatz: Kostenlos über Funk miteinander sprechen
  • 304 Kanalkombinationen, VOX-Sprachaktivierung, FM-Radio, 24 Stunden Standby, Babyfon, Stoppuhr, Rufton
  • Reichweite bis zu 5km unter idealen Bedingungen
  • Lieferumfang: 2 Walkie Talkies mit Headsets und Ladegeräten
  • Verpackungsmaße (H x B x T): 37× 33 × 14 cm
  • Gewicht: 700 g
  • Herstellergarantie: 2 Jahre
6. Januar 2010 um 09:16
Schuldenbremse75 User

Also ich finde es jedenfalls ein brauchbares Gadget!

6. Januar 2010 um 09:20
iSd3d User

” Falls Ihnen das Geschrei aus dem Kinderzimmer zu viel wird, schalten Sie einfach um auf Ihren Lieblingsradiosender”
Richtig, wenn mein Baby schreit, schalt ich auf Radio um. So machen das verantwortungsbewusste Eltern. Vielleicht dreh ichs auch so laut, dass meine Nachbarn es auch nicht mehr hören.

6. Januar 2010 um 09:25
Karate User

Laut einer Bedienungsanleitung von der Website von Oregon Scientific in Italien haben die Geräte eine max. Sendeleistung von 500 mW. Die Akkus sind demnach blockförmige Lithium-Ionen-Akkus mit einer Spannung von 3,7 V und einer Kapazität von 720 mAh vom chinesischen Hersteller Feng Yuan Xin Electronics. Headsets sind hier nicht erwähnt.

6. Januar 2010 um 09:50
ibooda User

@ Elf Freunde:
Wahrscheinlich ist das TP393 als Babyphone nicht sinnvoll nutzbar. Generell reicht bei diesen Geräten die Ansprechempfindlichkeit der VOX Funktion auch in der empfindlichsten Einstellung NICHT aus um Babys beim beim ersten grummeln und rufen zu detektieren. Erst wenn das Baby sehr laut schreit – und auch dann nicht mit Sicherheit – sprechen die Geräte an. Damit tut man niemanden einen Gefallen…
Falls das Gerät eine Mikrofonbuchse hat kann jedoch in Verbindung mit einem empfindlichen externen Mikrofon eine gute Babyphone Funktion erreicht werden.
Siehe z.B.: http://www.babyland-online.com/Reer-Mikrophone-fuer-Walki-Talki-5006_detail_10377.html

Wichtig ist auch zu wissen ob der Sender (also das Babyteil) auch an ist und nicht z.B. wegen leerer Akkus oder einem “Funkloch” nicht funktioniert. Ich nutzte das Reer 5006 mit dem man vom Empfänger aus ein Testsignal senden kann (entweder Automatisch oder auf Knopfdruck manuell). Ohne eine derartige Funktion kann man sich nicht wirklich auf ein Babyphone verlassen…  wir haben z.B. zwischen Kinderzimmer und Küche an einer bestimmten Stelle keinen Empfang (nur 7m Luftlinie!) – trotz 2W Sendeleistung.

@ distroyerish:
Die Geräte Senden im Babyphone Mode nur wenn das VOX anspricht – also im Idealfall überhaupt nicht!
Insofern ist die 2W Sendeleistung unproblematisch… und auch notwendig (siehe oben). Zudem erreicht man mit einem externen Mikro auch nochmal Abstand zum Kinderbett – die Strahlungsabsorption vermindert sich dadurch nochmal erheblich.
In jedem Fall sind diese PMR Geräte in diesem Punkt um längen besser einzuschätzen als Babyphones die auf der DECT Technologie basieren (ständige stark gepulste Abstrahlung ohne Unterbrechung!).

6. Januar 2010 um 10:24
nieggoo User

es steht dabei dass ladegeräte enthalten sind … also geh ich davon aus dass auch akkus enthalten sind ;-)

6. Januar 2010 um 10:29
sschu User

“Falls Ihnen das Geschrei aus dem Kinderzimmer zu viel wird, schalten Sie einfach um auf Ihren Lieblingsradiosender, denn das TP393 hat einen integrierten FM-Radiotuner. ” find ich ja ehrlich gesagt Makaber. Anständige Eltern sollten dann ins Kinderzimmer und nach dem Rechten sehen….zumindest solange es sich um Säuglinge oder Kleinkinder handelt.

*edit Tobias* Der Satz ist ja auch nicht ganz ernst gemeint ;-) */edit*

6. Januar 2010 um 11:03
mario_der_Held User

Ist das Kabel zwischen den beiden Geräten wirklich 5 km lang? *gaga*

6. Januar 2010 um 12:19
Robotar User

Weiß jmd wie viel Watt sendeleistung die haben?!

6. Januar 2010 um 13:25
rimme User

aha gran-torino, man kann sich denken, dass es keine telefonzelle ist… aber dass es kein überraschungsei ist eigentlich auch ^^

6. Januar 2010 um 14:26
Hamburger Jung User

Ich nehm gleich zwei ;-)

6. Januar 2010 um 17:28
Fruchtzwerg User

Super iBOOD weiter so!

6. Januar 2010 um 20:10
politikfan72 User

Naja, ob Tarnfarben-grün wirklich so elegant ist…aber guter Preis!

6. Januar 2010 um 21:20
Stempelkissen User

Habe mehrere Dinge von Oregon und bin mit deren Qualität wirklich zufrieden.

6. Januar 2010 um 23:57
chrispac User

Wenigstens ist auf dem Schrott ein grüner Punkt ;O)

Dieses Thema ist bereits geschlossen. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.